Ferienhausidylle im Süden und Norden | Mietwagenreise 15 Tage

Über die Reise

Entspannen in zwei komfortablen Ferienhäusern und die schönsten Gegenden Islands entdecken! Bei dieser Reise erkunden Sie den Süden und Norden von zwei festen Standpunkten aus und kehren am Abend in ihr gemütliches Haus zurück. Besonders Familien mit Kindern bevorzugen diese Reiseart. Kein Wunder: selber kochen, draußen auf der Terrasse grillen oder ein warmes Bad in den sogenannten Hot Pots sind nur einige Vorteile eines Ferienhauses. Nach Lust und Laune entscheiden Sie, wie Sie Ihren Tag gestalten möchten. Im Süden gibt es vielfältige Landschaften mit Gletschern und Vulkanen. Wanderungen an Wasserfällen, heiße Quellen in den man baden kann, der Geysir aber auch Ausflüge in das fantastische Hochland füllen Ihre erste Woche aus. In der zweiten Woche lernen Sie den Norden mit dem einmaligen See Mývatn kennen. Die bunte Stadt Akureyri, der Jökulsárglúfur-Nationalpark und das liebliche Gebiet des Skagafjörður machen einen Besuch des Nordens absolut lohnenswert!

Diese Ferienhausreise bieten wir auch als einwöchige Reise an mit einem Sommerhaus nur im Süden Islands. Auf Wunsch buchen wir aber auch Sommerhäuser in anderen Regionen des Landes.


Highlights

  • Urlaub in komfortablen Ferienhäusern
  • Entspannte Tagesausflüge nach Lust und Laune
  • Islands schönste Naturperlen in erreichbarer Nähe
  • Süden: Geysire, heißen Quellen, Vulkane und Papageitaucher
  • Norden: Wale, Schlammquellen, der Mückensee und ein Lavalabyrinth

Leistungen

  • 14 vorgebuchte ÜN, davon 13 im Ferienhaus ohne Frühstück und 1 ÜN im Hotel in Reykjavík oder Keflavík mit Frühstück
  • Bettwäsche, Handtücher und Endreinigung
  • 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie inkl. unbegr. Kilometeranzahl, CDW-Versicherung und Navigationsgerät
  • Übernahme/Abgabe des Mietwagens am Flughafen
  • Umfassender, deutschprachiger Reiseführer
  • Straßenkarte 1:500.000
  • Anfahrtsbeschreibungen zu den Ferienhäusern und GPS-Koordinaten der Unterkunft
  • Isl. Mehrwert- und Übernachtungssteuer
  • Insolvenzversicherungsschein

Unsere Mietwagenkategorien

Separate Kosten:
Treibstoff, Verpflegung, Eintritte und evtl. Maut für den Tunnel Hvalfjarðargöng. Zusatzfahrer € 30,-Kunden.

Flüge: Gerne können wir auch die Flüge für Sie buchen. Die aktuellen Preise bekommen Sie auf Anfrage. Flugpläne und generelle Informationen zur Flugbuchung finden Sie oben unter der Schaltfläche “Anreise”.

Reiseverlauf

1

Woche 1

Islands Süden: Geysire, heiße Quellen, Vulkane und Papageitaucher

Sie kommen nachmittags im Flughafen in Keflavik an, wo Sie Ihr Auto übernehmen. Von hier aus fahren Sie direkt in Ihre Unterkunft für die nächste Woche, ein Ferienhaus im Südwesten Islands. Diese Region bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten für familienfreundliche Aktivitäten.

Wir empfehlen einen Ausflug nach Þingvellir, einem Nationalpark, der gleichzeitig auch UNESCO-Welterbestätte ist, und zum nahe gelegenen “goldenen Wasserfall” Gullfoss und Geysir Strokkur, der ca. alle 10 Minuten eine Wasserfontäne in die Luft schickt.

In der Ortschaft Hveragerði kann man in einem heißen Quellenfeld spazieren gehen oder im Infozentrum ausprobieren, wie sich ein Erdbeben anfühlt. In der Umgebung gibt es auch gute Möglichkeiten für Ausritte und einen warmen Fluss, in dem man baden kann. Im „rauchenden Tal“  Reykjadalur gibt es auch gute Möglichkeiten für Wanderungen zwischen Wasserfällen und brodelnden Schlammquellen.

Sie sollten auch unbedingt einen Ausflug an die Südküste unternehmen. Dort können Sie die Wasserfälle Seljalandsfoss und Skógafoss sowie das Heimatmuseum bei Skógar besichtigen. Ganz neu ist auch das Lava-Zentrum in Hvolsvöllur. Wer es etwas ausgefallener mag, besucht Islands ältestes, unter dem Vulkan Eyjafjallajökull gelegene Schwimmbad Seljavallalaug, das in einen Berg gebaut ist und von dort mit heißen Zulaufwasser gespeist wird. Bei Vík kann man auf den Vogelfelsen Dyrhólaey fahren und bis Mitte August Papageitaucher sehen oder am schwarzen Strand spazieren gehen und die steinernen Torbögen im Meer bestaunen. Am nahen Gletscher Mýrdalsjökull kann man zudem eine Gletscherwanderung starten.
Wer eine längere Autofahrt nicht scheut, kann im Südosten im Nationalpark Skaftafell zum Wasserfall Svartifoss wandern oder Europas größten Gletscher Vatnajökull aus der Nähe bestaunen. Alternativ bieten sich Tagesausflüge auf die Westmännerinseln, nach Reykjavik und in die Hochlandoase Þórsmörk oder das farbenfrohe Wandergebiet Landmannalaugar mit warmem Naturbad an. Nähere Infos oder weitere Ausflugsmöglichkeiten auf Anfrage.

2

Woche 2

Islands Norden: Wale, Schlammquellen und ein Lavalabyrinth

Nach einer Woche packen Sie Ihre Koffer und machen sich auf den Weg in den Norden Islands. Ihre zweite Unterkunft liegt in der in der Nähe der Stadt Akureyri. Die Fahrt bis dorthin dauert in etwa 6 Stunden, wird aber von schönen Ausblicken auf Hochebenen und grüne Täler begleitet. Unterwegs kann man aussteigen und z.B. eine kleine Wanderung auf dem Krater Grábrók unternehmen. Am späten Nachmittag können Sie sich in Ihrer neuen Behausung einrichten.

Um den Norden kennenzulernen, können Sie in Akureyri mit einem Stadtbummel beginnen oder den Botanischen Garten bestaunen. Außerdem werden von Akureyri aus verschiedene geführte Tagesausflüge angeboten, z.B. in die Vulkancaldera Askja.

Im Norden von Island befinden sich einige der größten Attraktionen des Landes. Etwa eine Stunde östlich von Akureyri liegt das Naturparadies Mývatn. Auf dem Weg lohnt sich ein kurzer Spaziergang am „Wasserfall der Götter“ Goðafoss. Nach einer leichten Wanderung im Lavalabyrinth Dimmuborgir kann man gut verstehen, warum Isländer überall Trolle und Kobolde zu sehen glauben. Wer möchte, kann den Explosionskrater Hverfjall besteigen oder in die mit Wasser gefüllte Schlucht Grjótagjá hinunterschauen. Beim Vulkan Krafla kann man direkt in den Krater Víti sehen und am bunten Pass Námaskarð brodelnde Schlammquellen besichtigen. Wer möchte, kann aber auch am See Mývatn in den warmen Naturbädern baden, die vielen Vogel- und Entenarten beobachten oder beim Hof Ytri-Neslönd, direkt an der Nordseite des Sees gelegen, ein interessantes Vogelmuseum besuchen.

Ein weiterer Programmpunkt sollte der Nationalpark Jökulsárgljúfur sein. Am mächtigen Wasserfall Dettifoss sieht man, wie gewaltig die Natur sein kann. In der hufeisenförmigen Schlucht Ásbyrgi empfiehlt sich ein kurzer Spaziergang im darin liegenden Wäldchen und bei den „Echofelsen“ Hljóðaklettar sieht man die versteinerten Trolle Karl und Kerling. Im nahe gelegenen Fischerdorf Húsavík können Sie auch eine etwa dreistündige Walbeobachtungsfahrt unternehmen.

Wale beobachten kann man auch hervorragend ab Hauganes auf der Halbinsel Tröllaskagi zwischen Dalvík und Akureyri. Hier können relativ nah an der Küste schon Buckelwale im Eyjafjörður beobachtet werden. Wenn man die Tour mit Seeangeln kombiniert, kann man sich mit ein bisschen Glück das Abendessen selbst aus dem Meer fischen. Als weiteres Ausflugsziel auf der Halbinsel empfiehlt sich das lebendige Fischerdorf Siglufjörður mit dem Heringsmuseum.

In der Region Skagafjörður bieten sich vor allem Reittouren an aber auch River-Rafting-Touren mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Es gibt auch River-Rafting, was etwas einfacher ist und speziell für Familien gedacht ist. Nicht nur geschichtlich Interessierte können das Torfgehöft Glaumbær besuchen in dem isländische Vergangenheit und Traditionen lebendig werden.

3

14. Tag

Zurück nach Reykjavík

Heute fahren Sie von Akureyri aus wieder zurück nach Reykjavík. Hier können Sie Ihren Urlaub zum Beispiel mit einem schönen Essen oder einem Besuch in einem der vielen Schwimmbäder ausklingen lassen. Wer es stressfreier mag, kann die letzte Übernachtung in Flughafennähe verbringen und am Vorabend der Rückreise die Blaue Lagune besuchen, die allerdings unbedingt vorgebucht werden sollte.

4

15. Tag:

Abreise

Fahrt zum Flughafen, Mietwagenrückgabe und Rückflug.

Reisevorbereitungen

Reisevorbereitungen


Reisezeit

Wer v.a. das vielfältige Vogelleben oder die hellen Sommernächte erleben möchte, für den bietet sich der Frühsommer (Mitte Mai – Ende Juli) an. Der bei vielen Reisenden beliebte Papageitaucher verlässt Island Anfang bis Mitte August. Wenn Ihr Interesse eher den beeindruckenden Nordlichtern gilt, empfehlen wir eine spätere Reisezeit: Ab Ende August haben Sie die Chance, Zeuge der bizarren Farbformationen am Nachthimmel zu werden. Die Hochlandpisten sind ab ca. Mitte Juni und bis Ende September befahrbar. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des isländischen Straßenverkehrsdienstes.


Reisedokumente

Staatsbürger aus EU-Ländern, dem Schengen-Gebiet und der Schweiz benötigen zur Einreise einen gültigen, von der isländischen Regierung anerkannten Personalausweis oder Reisepass. Staatsbürger anderer Länder wenden sich bitte an die entsprechenden Botschaften zwecks Visa-Informationen.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der isländischen Botschaft in Berlin, Rauchstraße 1, 10787 Berlin –
Tel.: +49 (0)30 50 50 40 00, http://www.botschaft-island.de.


Führerschein

Der deutsche /schweizerische / österreichische Führerschein ist in Island gültig.


Gesundheitshinweise

Sie benötigen für Ihre Islandreise keine Impfungen. Wir empfehlen, dass Sie Ihre Europäische Krankenversicherungskarte mit auf Ihre Reise nehmen. Diese Karte ist bei Ihrer Krankenkasse erhältlich.


Notfälle

Die allgemein gültige Notrufnummer (24-Std.-Service) in Island ist 112.
Gesundheitszentren und/oder Krankenhäuser gibt es in allen größeren Gemeinden Islands.
Beim Polizeirevier in Reykjavík können Sie während der Bürozeiten Auskunft bekommen: Tel. +354 569 9020.


Währung/Geldwechsel

Die isländische Währungseinheit ist die „króna“ (= Krone). Alle isländischen Banken halten Devisen bereit und sind in der Regel Mo.–Fr. von 9.15–16.00 Uhr geöffnet. Am günstigsten ist es, Geld von Bankautomaten mit Ihrer EC-Karte oder Ihrer Kreditkarte abzuheben. Geldautomaten finden Sie in allen Ortschaften und an Flughäfen. Kreditkarten und EC-Karten werden in allen Geschäften akzeptiert.


Klima

Dank des Golfstromes erfreut sich Island eines gemäßigt frischen Meeresklimas mit kühlen Sommern und verhältnismäßig milden Wintern. Das Wetter ist wechselhaft, weshalb empfohlen wird, sich auf jede Wetterart einzustellen. Weitere Informationen über das Wetter in Island finden Sie beim Meteorologischen Amt.
Zeit In Island gilt ganzjährig die Greenwichzeit (GMT), d. h. im Sommer ist es in Island 2 Stunden früher als in Deutschland, im Winter 1 Stunde.


Kleidung und Ausrüstung

In Island hat sich die Zwiebelmethode bewährt, d.h. Sie sollten sich mit T-Shirt, Pullover, warmen Hosen und einer leichten wind- und wasserfesten Regenjacke ausstatten. Außerdem sind für Wanderungen stabile, wasserdichte (Goretex) Wanderschuhe ganz wichtig – diese sollten auch Profilsohle haben. Bitte nicht kurz vorher kaufen, weil man sich sonst beim Einlaufen Blasen holt. Wir empfehlen auch die Mitnahme eines Fernglases. Bitte Badeanzug und Sonnenbrille nicht vergessen! Nota bene bei Winterreisen allgemeine warme Winterkleidung und festes Schuwerk, da wir kleinere Wanderungen im Schnee unternehmen werden.


Schwimmbäder

Isländer lieben Freibäder. Man trifft sich dort und plauscht über Gott und die Welt. Jung und Alt gehen diesem Volkssport nach und Sie sollten es sich nicht nehmen lassen, auch daran teilzunehmen. Besuchen Sie doch mal einen „heißen Topf“! Wenn es mehrere davon gibt, steht meist auch die Temperatur dran. Beginnen Sie mit dem kühleren und steigern Sie dann die Temperatur.


Elektrizität

Elektrische Spannung in Island beträgt, wie in Kontinentaleuropa, 230 V, 50 HZ AC und die Stecker sind entsprechend.


Telefonieren

Direktdurchwahl innerhalb Islands ist überall möglich. Die Vorwahl für Island bei Ferngesprächen aus dem Ausland und ausländischen Handys lautet 00354 + die 7-stellige Anschlussnummer.
Für Auslandsgespräche wählen Sie 00 und die entsprechende Landesvorwahlnummer, dann Ortsvorwahl und Teilnehmernummer Ihres gewünschten Gesprächspartners.
Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir das Mitnehmen eines Mobiltelefons. Um Kosten zu sparen, können Sie im Duty-Free-Geschäft am Flughafen oder an jeder Tankstelle eine Prepaid-Karte mit isländischer Telefonnummer günstig kaufen.


Speisen und Getränke

Die isländische Küche bietet viele kulinarische Köstlichkeiten, wie z. B. frischen Fisch, Lamm und Spezialitäten wie die Milchspeise Skyr. Auch Vegetarier kommen hier auf Ihre Kosten. Bier, Wein und Spirituosen dürfen ausschließlich in staatlichen Monopolgeschäften (isl. Vínbúð) verkauft werden und sind daher nicht in den normalen Lebensmittelgeschäften erhältlich. Obwohl Bier erst seit 1989 wieder gebraut werden darf, bieten isländische Brauereien inzwischen eine reiche Auswahl des beliebten Gerstensafts an.


Trinkgeld

Im Endpreis sind in Island grundsätzlich Bedienung und MwSt. enthalten.


Geschäftszeiten

Generelle Öffnungszeiten im Juni, Juli und August sind von 9–18 Uhr. Einige Supermärkte haben inzwischen rund um die Uhr sowie an Wochenenden geöffnet.


Ankunft in den Unterkünften

Bei einer späten Ankunft nach 20 Uhr empfehlen wir Ihnen, Ihre vorgebuchte Unterkunft anzurufen und Bescheid zu geben.

Bitte beachten Sie, dass wir bei kleineren Gruppen, bis 15 Teilnehmer, möglicherweise einen Driver-Guide einsetzen.

Anreise


Zu den Flugverbindungen und Informationen zur Flugbuchung.

Fahrplan Download PDF


Wir bieten die Anreise nach Island mit der Fähre Smyril-Line ab Hirtshals in Dänemark an. Sie können mit dem eigenen Fahrzeug anreisen oder haben die Möglichkeit, ber der Ankunft in Seyðisfjörður, im Osten Islands, einen Mietwagen übernehmen. Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot mit Reiseroute und Unterkünften.

Fahrplan Download PDF

Galerie

Hotels

Ferienhaus

Reisen Sie wie die Isländer und machen Sie Urlaub in zahlreisen Ferienhäusern rund um das ganze Land. Auf isländisch sumarhús genannt, werden fast alle Häuser auch im Winter genutzt. Viele werden vom warmen geothermalen Wasser beheizt und einige haben einen Hot Pot. Hier sind Sie ganz für sich und können selbst Ihre Mahlzeiten zubereiten. Alle Häuser verfügen über eine Küche oder Kochgelegenheit und ein eigenes Bad mit Dusche. Die Endreinigung, Handtücher und Bettwäsche ist inklusive.


Wir sind gestern wohlbehalten von der Islandreise zurückgekommen. Ich wollte Ihnen nur ein kurzes Feedback geben, das alles wunderbar geklappt hat. Die von Ihnen ausgewählten Hotels haben den Erwartungen mehr als entsprochen, meine Nichte schwärmt jetzt noch von den guten Betten J. Und das Sie auch noch 7 Tage regenfreies und zumeist sonniges Wetter bestellt hatten, hat die Reise zu einem einmaligen Erlebnis gemacht.

Island Jetzt

21.06.2018

Wettervorhersage

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang

Währung