fb-pixel Große Islandrundreise | Mietwagenrundreise 15 Tage | Komplette Inselrundreise

Große Islandrundreise | Mietwagenrundreise 15 Tage

Über die Reise

Große Islandrundreise | Mietwagenrundreise 15 Tage

Wer viel von Island sehen möchte, kann bei dieser Reise die Ringstraße rund um die Insel einschließlich der abgelegenen und schroffen Westfjorde kennenlernen. Angefangen beim „Goldenen Kreis“ über die Eiswelten der mächtigen Gletscher im Süden, den malerischen Ostfjorden und dem abwechslungsreichen Norden, erreichen Sie das „andere Island“, die Westfjorde. Eine Fährfahrt über den Breiðafjörður mit seinen unzähligen Inseln rundet die umfangreiche Islanderkundung gelungen ab.


Highlights

  • Komplette Inselrundreise
  • Drei Übernachtungen in den Westfjorden
  • Der größte Vogelfelsen Europas: Látrabjarg
  • Fährüberfahrt durch die Bucht der unzähligen Inseln

Leistungen

  • 14 vorgebuchte ÜN mit Frühstück
  • 14 Tage Mietwagen inkl. unbegr. Kilometeranzahl, CDW-Versicherung und Navigationsgerät
  • Übernahme/Abgabe des Mietwagens am Flughafen
  • Überfahrt mit der Fähre Baldur*
  • Straßenkarte 1:500 000
  • ausführlicher, deutschsprachiger Reiseführer
  • Anfahrtsbeschreibungen und auf Wunsch GPS-Punkte Ihrer Unterkünfte
  • Isl. Mehrwert- und Übernachtungssteuer

*In der Nebensaison weichen die Fahrzeiten der Fähre Baldur von den Zeiten in der Hochsaison ab was Auswirkungen auf den Reiseverlauf haben kann. In dem Fall stimmen wir das Programm gemeinsam mit Ihnen ab.

 Unsere Mietwagenkategorien

Separate Kosten:
Treibstoff, Verpflegung, Eintritte und evtl. Maut für den Tunnel Hvalfjarðargöng. Zusatzfahrer € 30,-

Flüge: Gerne können wir auch die Flüge für Sie buchen. Die aktuellen Preise bekommen Sie auf Anfrage. Flugpläne und generelle Informationen zur Flugbuchung finden Sie oben unter der Schaltfläche “Anreise”.


Diese Reisen könnten Sie auch Interessieren:

Entspannt rund um Island | Mietwagenrundreise 15 Tage
Island aktiv erleben | Mietwagenrundreise mit Wanderungen 15 Tage
Hochlandsafari zwischen Feuer und Eis | Jeepreise 15 Tage

Reiseverlauf

1

Ankunft

Ankunft in Keflavík. Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Bei früher Ankunft können Sie an der Südküste der Reykjanes Halbinsel durch das Fischerdorf Grindavík fahren und schließend in der Blauen Lagune baden. Alternativ kann die Strecke am Kleifarvatn mit einem Solfatarengebiet genommen werden, welche Sie ebenfalls nach Reykjavík führt. 1 ÜN in Reykjavík oder im Thermalgebiet bei Hveragerði. (Ca. 50/150 km.)

2

Reykjavík, Nationalpark Þingvellir & Springquelle Geysir

Fahren Sie in das bergige Vulkangebiet Hengill, wo Sie an einem Geothermalkraftwerk vorbeikommen. Anschließend Fahrt um den See Þingvallavatn zum Nationalpark und UNESCO-Welterbestätte Þingvellir. Weiterfahrt über die Piste von Lyngdalsheiði zur Springquelle Geysir und dem Wasserfall Gullfoss. Auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft können Sie einen Aufenthalt im Bistum Skálholt einplanen. 1 ÜN in oder bei dem Thermalgebiet Flúðir. (Ca. 170 km.)

3

Heimatmuseum in Skógar & die Südküste

Fahrt an die Südküste Islands. Wandern Sie hinter den Wasserfall Seljalandsfoss und besichtigen Sie das Infozentrum zum Vulkanausbruch unter dem Gletscher Eyjafjallajökull am Hof Þorvaldseyri. Anschließend fahren Sie bis zum Wasserfall Skógafoss. Hier gibt es auch ein Freilicht- und Heimatmuseum, dessen Besuch empfehlenswert ist. Anschließend sollten Sie zum Vogelfelsen Dyrhólaey fahren (bis ca. 20. Juni wegen Brut geschlossen), um den steinernen Torbogen zu sehen. Eine kurze Küstenwanderung am schwarz-grauen Kiesstrand Reynisfjara mit den Basaltfelsen ist einfach ein Muss! Über die Sandwüste Mýrdalssandur und das Lavafeld Eldhraun („Feuerlava“) gelangen Sie in die Gegend von Kirkjubæjarklaustur. 1 ÜN. (Ca. 250 km.)

4

Nationalpark am Gletscher Vatnajökull

Fahrt über Sandwüsten nach Skaftafell in Europas größtem Nationalpark Vatnajökull. Unternehmen Sie eine Wanderung zum herrlichen Wasserfall Svartifoss. Weiterfahrt an der Südspitze des Gletschers Öræfajökull mit dem höchsten Gipfel Islands, Hvannadalshnjúkur. Bei Fagurhólsmýri haben Sie die Möglichkeit, an einer Traktorkarrenfahrt zum Vogelfelsen Ingólfshöfði teilzunehmen. Gegen Nachmittag können Sie sich eine Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsárlón gönnen. 1 ÜN bei Höfn. (Ca. 200 km.)

5

Ostfjorde und die Mineralien

Fahrt durch die zerklüfteten Ostfjorde. Wir empfehlen einen Besuch im alten dänischen Handelsort Djúpivogur und eine Besichtigung der größten privaten Mineraliensammlung Islands in Stöðvarfjörður. Sie fahren weiter zum nächsten Fjord und können dann den kürzeren Weg durch den Tunnel nehmen oder über das Fischerdorf Fáskrúðsfjörður, eine alte Station der französischen Fischer, fahren. An der Mündung des Fjordes sehen Sie die Insel Skrúður mit großer Basstöpelkolonie. Entlang im Fjord Reyðarfjörður erreichen Sie das ,,schöne Tal” Fagridalur und die Ortschaft Egilsstaðir. 1 ÜN in oder bei Egilsstaðir. (Ca. 250 km.)

6

Jökulsárgljúfur im größten Nationalpark Europas

Auf Ihrem Weg durch die Wüstenlandschaft Möðrudalsöræfi sollten Sie die alte Ringstraße fahren und das abgelegene Kaffeehaus im Hof Möðrudalur besuchen. Im Nationalpark Jökulsárgljúfur befinden sich Europas größter Wasserfall Dettifoss, die Schlucht Ásbyrgi und die „Echofelsen“ Hljóðaklettar. Weiterfahrt um die Halbinsel Tjörnes zum Fischerdorf Húsavík, wo Sie die Möglichkeit zu einer Walbeobachtungsfahrt haben.  2 ÜN bei Húsavík oder Mývatn. (Ca. 250 km.)

7

Naturperle Mývatn

Der See Mývatn im Nordosten Islands ist bei Naturfreunden sehr beliebt. Unternehmen Sie einen Spaziergang an den Pseudokratern von Skútustaðir sowie im Lavalabyrinth Dimmuborgir, baden Sie in den Naturbädern mit Blick auf den See und besichtigen Sie die Solfataren im Námaskarð und die neuen Ausbruchsgebiete am Vulkan Krafla. (Ca. 150 km.)

8

Akureyri & Skagafjörður

Den Wasserfall Goðafoss besichtigen Sie auf dem Weg zur Hauptstadt Nordislands, Akureyri, wo Sie einen kleinen Stadtbummel unternehmen sollten. Sehenswert ist der Botanische Garten, das Wohnhaus des Schriftstellers Jón „Nonni“ Sveinsson und die Kirche. Anschließend Fahrt über den Pass Öxnadalsheiði in die Pferdezuchtregion Skagafjörður. Empfehlenswert ist auch ein Besuch im Heimatmuseum Glaumbær. Weiterfahrt ins Gebiet Víðidalur. 1 ÜN. (Ca. 300 km.)

9

In die schönen Westfjorde

Heute starten Sie Ihre Fahrt in die entlegene Region der Westfjorde. Unweit von Ihrer Unterkunft können Sie zunächst einen Abstecher zur Ortschaft Hvammstangi machen und im Seehundzentrum einiges über Seehunde und Robben in Island erfahren. In der Ortschaft Hólmavík, am Fjord Steingrímsfjörður gelegen, sollten Sie die Ausstellung über Hexerei und Magie in Island besichtigen. Über die Hochebene Steingrímsfjarðarheiði gelangen Sie zur Küste des großen Fjords Ísafjarðardjúp. Sollten Sie Zeit haben, empfehlen wir eine Umrundung der Halbinsel Reykjanes, mit einem schönen geothermalen Quellengebiet und einem Naturbecken. Ihre Unterkunft liegt am Fjord Mjóifjörður. 1 ÜN. (Ca. 200 km.)

10

Ísafjörður

Nach der Fahrt entlang des Ísafjarðardjúp gelangen Sie in die Hauptstadt der Region, Ísafjörður. Hier sollten Sie das Fischerei- und Heimatmuseum besuchen. Am frühen Nachmittag haben Sie die Gelegenheit, an einer geführten Bootsfahrt zur kleinen, noch bewohnten Insel Insel Vigur teilzunehmen. Bei einem Abstecher in Richtung Bolungarvík können Sie im Museum Ósvör sehen, wie in früheren Zeiten die Fischer in dieser Region gelebt haben. Weiterfahrt durch den Tunnel zur Ortschaft Þingeyri im Fjord Dýrafjörður. 1 ÜN zw. Isafjörður und Þingeyri. (Ca. 150-200 km.)

11

Wasserfall Fjallfoss & Látrabjarg

Über verschlungene Strecken der Hochebene Hrafnseyrarheiði kommen Sie zum beeindruckenden Wasserfall Fjallfoss des Flusses Dynjandi im Fjord Arnarfjörður. Weiterfahrt zur Westspitze Europas, dem bis zu 450 m hohen und 14 km langen Vogelfelsen Látrabjarg. Hier, am „Ende der Welt“, sollten Sie unbedingt an der Klippe entlang spazieren gehen und die Papageitaucher bewundern, die nirgends so zutraulich wie hier sind. Empfehlenswert ist auch eine Wanderung am rotgoldenen Sandstrand Rauðasandur. 1 ÜN am Látrabjarg. (Ca. 200 km.)

12

Breiðafjörður & Snæfellsnes

Heute unternehmen Sie eine 3-stündige Fährfahrt über den “Breiten Fjord” mit Inseln und Schären von Brjánslækur in den Westfjorden nach Stykkishólmur auf der Halbinsel Snæfellsnes (im Reisepreis enthalten). Wir empfehlen einen Spaziergang in diesem malerischen alten Handelsort, sowie einen Besuch des Hofes Bjarnarhöfn mit kleiner Bauernkirche und Museum zur Haifischverarbeitung, bevor Sie Ihre Unterkunft an der Südseite der Halbinsel beziehen. 2 ÜN. (Ca. 100/300 km.)

13

Gletscher Snæfellsjökull

Den heutigen Tag können Sie mit der Besichtigung der alten Holzkirche bei Búðir sowie der herrlichen Wanderung an den Vogelfelsen zwischen Arnarstapi und Hellnar beginnen. In Hellnar gibt es große Höhlen die vom Meer umspült werden. Nach der Umrundung des Gletschers Snæfellsjökull können Sie beim Fischerdorf Ólafsvík die PKW-taugliche Piste Jökulháls hinauf zum Gletscher fahren. Am Gletscherrand haben Sie die Möglichkeit, eine Schneemobilfahrt zu unternehmen. Rückfahrt zur Unterkunft. (Ca. 150 km.)

14

Reykjavík

Auf Ihrem Weg nach Reykjavík können Sie bei der Ortschaft Borgarnes nach Reykholt abbiegen und das Saga-Zentrum und die nahe gelegene Heißwasserquelle Deildartunguhver besichtigen. Für Eilige bietet sich die direkte Strecke und der Tunnel unter dem Fjord Hvalfjörður (mautpflichtig) an. Eine Umrundung des wunderschönen Fjords Hvalfjörður lohnt sich besonders für Naturliebhaber. Den restlichen Tag sollten Sie sich die Sehenswürdigkeiten von Reykjavík ansehen. Bummeln Sie am alten Hafen und besuchen Sie die Kirche Hallgrímskirkja und die Aussichtsplattform Perlan. Empfehlenswert ist eine einstündige Besichtigungstour vom alten Hafen mit dem Boot Lundi RE 20 auf der Bucht von Reykjavík. Ein Besuch in einem von Reykjavíks vielen Freibädern in der Abendsonne rundet Ihre Islandreise stimmungsvoll ab. 1 ÜN in Reykjavík. (Ca. 160/210 km.)

15

Abreise

Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. (Ca. 50 km.)

Reisevorbereitungen

Reisevorbereitungen


Reisezeit

Wer v.a. das vielfältige Vogelleben oder die hellen Sommernächte erleben möchte, für den bietet sich der Frühsommer (Mitte Mai – Ende Juli) an. Der bei vielen Reisenden beliebte Papageitaucher verlässt Island Anfang bis Mitte August. Wenn Ihr Interesse eher den beeindruckenden Nordlichtern gilt, empfehlen wir eine spätere Reisezeit: Ab Ende August haben Sie die Chance, Zeuge der bizarren Farbformationen am Nachthimmel zu werden. Die Hochlandpisten sind ab ca. Mitte Juni und bis Ende September befahrbar. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des isländischen Straßenverkehrsdienstes.


Reisedokumente

Staatsbürger aus EU-Ländern, dem Schengen-Gebiet und der Schweiz benötigen zur Einreise einen gültigen, von der isländischen Regierung anerkannten Personalausweis oder Reisepass. Staatsbürger anderer Länder wenden sich bitte an die entsprechenden Botschaften zwecks Visa-Informationen.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der isländischen Botschaft in Berlin, Rauchstraße 1, 10787 Berlin –
Tel.: +49 (0)30 50 50 40 00, http://www.botschaft-island.de.


Führerschein

Der deutsche /schweizerische / österreichische Führerschein ist in Island gültig.


Gesundheitshinweise

Sie benötigen für Ihre Islandreise keine Impfungen. Wir empfehlen, dass Sie Ihre Europäische Krankenversicherungskarte mit auf Ihre Reise nehmen. Diese Karte ist bei Ihrer Krankenkasse erhältlich.


Notfälle

Die allgemein gültige Notrufnummer (24-Std.-Service) in Island ist 112.
Gesundheitszentren und/oder Krankenhäuser gibt es in allen größeren Gemeinden Islands.
Beim Polizeirevier in Reykjavík können Sie während der Bürozeiten Auskunft bekommen: Tel. +354 569 9020.


Währung/Geldwechsel

Die isländische Währungseinheit ist die „króna“ (= Krone). Alle isländischen Banken halten Devisen bereit und sind in der Regel Mo.–Fr. von 9.15–16.00 Uhr geöffnet. Am günstigsten ist es, Geld von Bankautomaten mit Ihrer EC-Karte oder Ihrer Kreditkarte abzuheben. Geldautomaten finden Sie in allen Ortschaften und an Flughäfen. Kreditkarten und EC-Karten werden in allen Geschäften akzeptiert.


Klima

Dank des Golfstromes erfreut sich Island eines gemäßigt frischen Meeresklimas mit kühlen Sommern und verhältnismäßig milden Wintern. Das Wetter ist wechselhaft, weshalb empfohlen wird, sich auf jede Wetterart einzustellen. Weitere Informationen über das Wetter in Island finden Sie beim Meteorologischen Amt.
Zeit In Island gilt ganzjährig die Greenwichzeit (GMT), d. h. im Sommer ist es in Island 2 Stunden früher als in Deutschland, im Winter 1 Stunde.


Kleidung und Ausrüstung

In Island hat sich die Zwiebelmethode bewährt, d.h. Sie sollten sich mit T-Shirt, Pullover, warmen Hosen und einer leichten wind- und wasserfesten Regenjacke ausstatten. Außerdem sind für Wanderungen stabile, wasserdichte (Goretex) Wanderschuhe ganz wichtig – diese sollten auch Profilsohle haben. Bitte nicht kurz vorher kaufen, weil man sich sonst beim Einlaufen Blasen holt. Wir empfehlen auch die Mitnahme eines Fernglases. Bitte Badeanzug und Sonnenbrille nicht vergessen! Nota bene bei Winterreisen allgemeine warme Winterkleidung und festes Schuwerk, da wir kleinere Wanderungen im Schnee unternehmen werden.


Schwimmbäder

Isländer lieben Freibäder. Man trifft sich dort und plauscht über Gott und die Welt. Jung und Alt gehen diesem Volkssport nach und Sie sollten es sich nicht nehmen lassen, auch daran teilzunehmen. Besuchen Sie doch mal einen „heißen Topf“! Wenn es mehrere davon gibt, steht meist auch die Temperatur dran. Beginnen Sie mit dem kühleren und steigern Sie dann die Temperatur.


Elektrizität

Elektrische Spannung in Island beträgt, wie in Kontinentaleuropa, 230 V, 50 HZ AC und die Stecker sind entsprechend.


Telefonieren

Direktdurchwahl innerhalb Islands ist überall möglich. Die Vorwahl für Island bei Ferngesprächen aus dem Ausland und ausländischen Handys lautet 00354 + die 7-stellige Anschlussnummer.
Für Auslandsgespräche wählen Sie 00 und die entsprechende Landesvorwahlnummer, dann Ortsvorwahl und Teilnehmernummer Ihres gewünschten Gesprächspartners.
Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir das Mitnehmen eines Mobiltelefons. Um Kosten zu sparen, können Sie im Duty-Free-Geschäft am Flughafen oder an jeder Tankstelle eine Prepaid-Karte mit isländischer Telefonnummer günstig kaufen.


Speisen und Getränke

Die isländische Küche bietet viele kulinarische Köstlichkeiten, wie z. B. frischen Fisch, Lamm und Spezialitäten wie die Milchspeise Skyr. Auch Vegetarier kommen hier auf Ihre Kosten. Bier, Wein und Spirituosen dürfen ausschließlich in staatlichen Monopolgeschäften (isl. Vínbúð) verkauft werden und sind daher nicht in den normalen Lebensmittelgeschäften erhältlich. Obwohl Bier erst seit 1989 wieder gebraut werden darf, bieten isländische Brauereien inzwischen eine reiche Auswahl des beliebten Gerstensafts an.


Trinkgeld

Im Endpreis sind in Island grundsätzlich Bedienung und MwSt. enthalten.


Geschäftszeiten

Generelle Öffnungszeiten im Juni, Juli und August sind von 9–18 Uhr. Einige Supermärkte haben inzwischen rund um die Uhr sowie an Wochenenden geöffnet.


Ankunft in den Unterkünften

Bei einer späten Ankunft nach 20 Uhr empfehlen wir Ihnen, Ihre vorgebuchte Unterkunft anzurufen und Bescheid zu geben.

Bitte beachten Sie, dass wir bei kleineren Gruppen, bis 15 Teilnehmer, möglicherweise einen Driver-Guide einsetzen.

Anreise


Zu den Flugverbindungen und Informationen zur Flugbuchung.

Fahrplan Download PDF


Wir bieten die Anreise nach Island mit der Fähre Smyril-Line ab Hirtshals in Dänemark an. Sie können mit dem eigenen Fahrzeug anreisen oder haben die Möglichkeit, ber der Ankunft in Seyðisfjörður, im Osten Islands, einen Mietwagen übernehmen. Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot mit Reiseroute und Unterkünften.

Fahrplan Download PDF

Galerie

Hotels

Icelandair Hotel Flúðir

Das Icelandair Hotel Fludir ist ein beliebtes Südisland Hotel, im charmanten Dorf Fludir gelegen. Hier gibt es seichte Hügel, Flüsse, geothermale Quellen und mildes Wetter. Nur eine Stunde mit dem Auto von Reykjavik entfernt ist es der perfekte Ort um den „Golden Circle“ zu erkunden.


Bauerngasthof Brunnhóll

Der Bauerngasthof Brunnhóll in Südostisland ist eines der etabliertesten Landgasthöfe Islands. In Brunnhóll wird viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Neben dem regional geprägten Abendbuffet empfehlen wir besonders das Speiseeis aus eigener Herstellung. Den Gästen steht eine Küche und WiFi-Zugang zur Verfügung. Abends können Sie auf markierten Wegen die Umgebung erkunden. Von Brunnhóll aus sind es lediglich einige Fahrtminuten zur Grenze des Nationalparks am Gletscher Vatnajökull. Einige Kilometer weiter nördlich können Sie beim Hof Hoffell die imposante Sicht auf Europas größten Gletscher aus Hot Pots genießen.


Gästehaus Langaholt

Langaholt ist eine Unterkunft mit viel isländischer Seele und vor allem hervorragendem Abendessen. Der Fisch ist immer frischer Tagesfang. Wer Glück hat, wird von Besitzer Keli entertaint. Alternativ können Sie hier hier auch Golf spielen, oder am nahe gelegenen Hof Ytri Tunga Seehunde in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Alle Zimmer bieten eine Aussicht auf die umliegende Natur und WLAN nutzen Sie kostenfrei. Die hellen und geräumigen Zimmer im Langaholt verfügen über ein schlichtes Dekor sowie über ein eigenes Bad mit einer Dusche. Die Unterkunft bietet außerdem ein Restaurant und eine Gemeinschaftsterrasse mit Blick auf die Landschaft. Wer möchte, kann zudem im Schwimmbad von Lýsuhóll in besonders mineralreichem Wasser vor beeindruckender Kulisse schwimmen oder im Hot Pot relaxen. Den Nationalpark und das Besucherzentrum Snæfellsjökull erreichen Sie in 48 km Entfernung vom Langaholt.


Ferienhaus

Reisen Sie wie die Isländer und machen Sie Urlaub in zahlreisen Ferienhäusern rund um das ganze Land. Auf isländisch sumarhús genannt, werden fast alle Häuser auch im Winter genutzt. Viele werden vom warmen geothermalen Wasser beheizt und einige haben einen Hot Pot. Hier sind Sie ganz für sich und können selbst Ihre Mahlzeiten zubereiten. Alle Häuser verfügen über eine Küche oder Kochgelegenheit und ein eigenes Bad mit Dusche. Die Endreinigung, Handtücher und Bettwäsche ist inklusive.


Bauerngasthof Heydalur

Der Bauerngasthof Heydalur ist idyllisch im Fjord Mjóifjörður in den Westfjorden Islands. Heydalur ist eine besonders charmante Unterkunft, wunderschön gelegen und  mit dem Charme eines ehemaligen Landwirtbetriebs. Wir empfehlen das hervorragende Abendessen, sowie eines der vielen Freizeitangebote, die Heydalur bietet: Reiten, Kajak fahren, Angeln oder Relaxen im natürlichen Hot Pot. Von Heydalur aus gibt es zudem gute Wandermöglichkeiten.


Eyvindará

Diese familiengeführte Gästehaus liegt sehr idyllisch im Wald unweit von Egilstaðir. Das Frühstück wird Ihnen jeden Morgen serviert. Ein Getränk erhalten Sie an der Bar und ein Abendessen (meist Buffet) können Sie im Restaurant von Juni bis August genießen. Von Eyvindará aus ist es nur ein Katzensprung in die Hauptstadt Ostislands, in der Sie einkaufen, essen oder schwimmen gehen können. Wer sich gerne bewegt, für den bietet sich eine abendliche Wanderung im Waldgebiet Hallormsstaðir oder zu den hübschen Wasserfällen Litlanesfoss und Hengifoss an.


Sel Mývatn

Direkt an der südwestlichen Seite des Sees Mývatn gelegen bietet das Hotel beste Vorraussetzung für Ausflüge rund um das Gewässer und Vogelbeobachtungen. Auffällig sind schon die im See direkt am Hotel gelegenen Pseudokrater Skútustaðagígar. Das Hotel liegt in ruhiger Umgebung mit wenigen Lichtquellen und ist daher besonders für Nordlichtbeobachtungen geeignet. Im Kaffi Sel werden leichte Mahlzeiten angeboten wobei besonders die geräucherte Forelle und das Geysirbrot zu empfehlen ist.


Hestasport Cottages

Die Ferienhausanlage Hestasport liegt etwas südlich der Ortschaft Varmahlíð in Nordwestisland. Die Ferienhäuser bieten Ihnen die Möglichkeit zur Selbstverpflegung mit einer einer voll ausgestatteten Küche. Ausserdem gibt es eine eigene Terrasse und kostenloses W-LAN. Die Hestasport Cottages sind aus Holz erbaut und verfügen über eine Mikrowelle, Kaffee- und Teezubehör sowie einen Kühlschrank. Jedes Cottage bietet einen Esstisch, ein Sofa und ein eigenes Bad mit einer Dusche. Hestasport liegt mitten in der Pferdezuchtregion Skagafjörður und bietet Interessierten auch Ausrittmöglichkeiten an, z.T. in Verbindung mit Riverrafting. Auch gibt es hier in der Nähe eine geothermale Quelle und daher einen natürlichen Gemeinschaftswhirlpool im Freien: perfekt zum abendlichen Ausspannen!


Icelandair Hotel Reykjavík Natura

Das Hotel Natura ist ein Drei-Sterne-Hotels etwas außerhalb des Stadtzentrums (ca. 20 min zu Fuß) in der Nähe des Perlan und dem geothermalen Strand Nautholsvík. Abends können Sie sehr gut in der Umgebung am Meer oder am Öskjuhlíð spazieren gehen, oder per Bus, Shuttle oder pedes die Innenstadt von Reykjavík erkunden. Vor dem Hotel stehen auch Fahrräder zum ausleihen bereit. Wer es etwas entspannter mag, kann den Spabereich des Hotels nutzen oder im hervorragenden Restaurant „Satt“ zu Abend essen. Die Icelandair Hotelkette betreibt alle Hotels gemäss der Norm des Internationalen Umweltmanagements ISO 14001 und praktiziert somit unter anderem eine verringerte Müllproduktion, Recycling und die Verwendung lokaler und umweltfreundlicher Produkte.


Liebes Erlingsson-Team,

es ist zwar schon fast drei Monate her, dass wir Island besucht haben, aber es wirkt immer noch nachhaltig. Wir mussten erst einmal alles sacken lassen, so überwältigt waren wir von meiner Traumreise.
Es gibt scheinbar nur nette freundliche Isländer, die auskunftsfreudig und hilfsbereit sind. Jedenfalls sind uns nur solche begegnet. Unsere 15-tägige Rundreise war wunderbar organisiert, es hat alles gut geklappt. Vielen Dank hierfür. Diese Reise durch eine umwerfende Landschaft mit den vielen unterschiedlichen Facetten wird uns noch sehr lange in Erinnerung bleiben. Wir sind dankbar und froh, dass wir Island kennengelernt haben.

Ganz herzliche Grüße

Waltraud und Wolfgang (11.09.2017)

Island Jetzt

16.11.2018

Wettervorhersage

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang

Währung