fb-pixel Achtsamkeits-Retreat Island 2018 | Unberührte Natur - Stille - Zeitlosigkeit

Achtsamkeits-Retreat Island 2018

Über die Reise

Gjáin

Unberührte Natur – kraftvolle Orte – Stille – Zeitlosigkeit

Wir werden täglich Orte aufsuchen, an denen wir gemeinsam formal und informell MBSR praktizieren. Der Aufenthalt in unberührter Natur und der Kontakt mit ihrer Schönheit und Kraft kann für die Achtsamkeitspraxis sehr unterstützend sein um leichter Zugang zu innerem Frieden, Freude und Gelassenheit zu finden.

 


Highlights

  • Snæfellsnes Halbinsel – Island in miniatur
  • UNESCO-Welterbestätte Nationalpark Þingvellir
  • Hengill Vulkangebiet
  • Wasserfall Urriðafoss
  • Gjáin, eine einmalige grüne Oase
  • die Wasserfälle Hjálparfoss & Háifoss
  • die Halbinsel Reykjanes

Preis

Preis ohne Flug Preis
Preis ohne Flug pro Person im DZ € 1.600,-
EZ Zuschlag € 318,-
Preis: 1.275 EUR pro Person
zzgl. Seminarkosten:  325 EUR pro TN
Wir haben mehrere Zimmer reserviert, aber weil die Nachfrage zu diesem Zeitpunkt sehr groß ist, brauchen die Gasthäuser zeitnah eine Bestätigung. Deswegen bitte, bei Interesse, möglichst bald anmelden!

Termine

Ankunft Abreise Verfügbarkeit
26. August 2018 02. September 2018 freie Plätze

Ein 1/2 DZ  frei!


Leistungen

  • 7 ÜN in Gasthäusern im Zimmer mit Etagen DU/WC
  • 7 x Frühstück
  • 6 x  Abendessen (Letzter Abend in Reykjavik ohne Abendessen)
  • Begleitbus und Flughafentransfers
  • Qualifizierte und deutschsprachige Reiseleitung
  • Seminarkosten
Nicht inbegriffen sind folgende Dinge:
  • Hin- und Rückflug.
  • Abendessen am Tag der Abreise (Sonntag).
  • Evtl. Eintritte, die vor Ort spontan entschieden werden (z.B. Lavahöhle, Schwimmbad).

Wir halten unterwegs an, um Picknick für mittags zu kaufen.

Reiseverlauf

1

26. August

Die geplante Ankunft mit dem Flugzeug in Keflavik, Island, findet meistens nachmittags statt. Unsere Reiseleiterin Petra holt uns am Flughafen ab und wir fahren auf die Halbinsel Snæfellsnes im Westen, auf der wir die ersten drei Nächte im Gasthaus Hof übernachten. Das Gasthaus liegt auf dem Land am Meer an einem gelben Strand mit Blick auf den Gletscher Snæfellsjökull. Dieser ist bekannt aus dem Buch “Die Reise zum Mittelpunkt der Erde” von Jules Verne, und auch dafür, dass er besonders gute Energie ausstrahlt. Die Leute, die hier wohnen, sagen auch, dass sie sich, wenn sie woanders sind, anders fühlen als hier zu Hause. Die Entfernung beträgt ca. 180 km.

2

Tag 2: 27. August

Wir haben hier verschiedene Möglichkeiten in unserer Nähe und können die Tage je nach Wetter und Seminaraktivitäten anpassen. Wir fahren 10 – 30 Minuten zu den verschiedenen umliegenden Orten.
Der Vorschlag für den ersten Tag wäre:
Besichtigung von Búðir, das für seine kleine schwarze Kirche bekannt ist. Der gelbe Strand liegt am blauen Meer mit schwarzen Lavaklippen, direkt unterhalb vom Gletscher. Dies stellt besondere farbliche Kontraste in der Landschaft dar. Auch wenn viele Leute die Kirche besuchen, findet man leicht einsame Plätze zum Meditieren zwischen Klippen und Sanddünen.
Arnarstapi / Hellnar: Hier befindet sich der kleinste Fischereihafen auf Island. Auf einer kurzen Wanderung an der Küste entlang sieht man einmalige Vogelklippen und Basaltformationen, die man am liebsten morgens besucht, da dann weniger Menschen dort sind (was kein Problem sein sollte, da wir schon ganz in der Nähe sind, im Gegensatz zu denen die von Reykjavik aus zu Tagesausflüge hierher fahren und somit zwei Stunden oder mehr Fahrzeit haben).
Für die MBSR-Übungen werden wir einen abgelegeneren Ort wählen, z. Bsp. den Hügel, auf dem einmal der Hof Laugarbrekka stand, wo Guðríður Þorbjarnardóttir geboren wurde, schon vor dem Jahr 1000. Sie war die am weitesten gereiste Frau zu ihrer Zeit und bis zum 19. Jahrhundert in Island (sie reiste u. a. nach Grönland, Amerika und Rom).
Vatnshellir: Sollte es  regnen, und vielleicht auch sonst, wenn Interesse besteht, gibt es Möglichkeit in die unterirdische Lavahöhle Vatnshellir zu gehen und dort zu meditieren, ganz entfernt von Licht, Geräuschen und Temperaturschwankungen. Man muss aber mit einem Führer vom Nationalpark hinein gehen und Eintritt zahlen, denn die Höhle soll vor Zerstörung geschützt werden

.

3

28. August

An diesem Tag sind wir im Nationalpark Snæfellsjökull.
Djúpalónssandur: Ein Strand mit vielen von den Wellen geschliffenen kleinen Steinen. Dieser Ort wird häufig besucht, aber wenn man von dort aus einen Kilometer wandert, kommt man nach Dritvík, einer kleinen Bucht mit  besonderen Klippen, in der nicht viele Leute sind und die somit sehr passend für Meditationen und Achtsamkeitsübungen ist. Auf dem Weg dahin befindet sich auch ein Labyrinth, wie ein 7-Wege-Labyrinth, welches vor einigen Jahrhunderten von Fischern angelegt wurde.
Klukkufoss: Der Klukkufoss ist ein selten besuchter kleiner Wasserfall, mit liegenden Basaltsäulen im Flussbett.  Hier kann man auf dem weichen Moos auch gut meditieren.
Wir werden bestimmt in diesen Tagen auch zum Strand beim Hotel hinunter gehen und dort meditieren oder laufen. Sollten wir mehr Zeit haben, gibt es weitere schöne Platze an der Küste wie Þúfubjarg, Malarrif, verschiedene Vulkankrater mit einem versteckten Schafpferch in der Lava und die Gesangshöhle (weiter oben in Richtung Gletscher). Bei der Schule in Lýsuhóll (eine sehr kleine Schule, weniger als 20 Schüler) gibt es ungefähr sieben Minuten entfernt ein Schwimmbad und einen warmen Pool mit natürlichem warmem kohlensäurehaltigem Wasser aus einer Quelle.
4

29. August

An diesem Tag reisen wir von Westen nach Süden, je nach Wetter entweder an dem Fjord Hvalfjörðurentlang oder durch das Hochland. Am Nachmittag haben wir Zeit an den See Þingvallavatn zu gehen. (Das ist der größte See in Island, dort treffen sich die beiden Kontinentalplatten und dort wurden das Parlament und der isländische Freistaat 930 gegründet. Der Ort ist aus diesen Gründen Nationalpark und UNESCO Weltkulturerbe). Wir können auch an der Südseite vom See im Hengill Vulkangebiet spazieren und meditieren. Hier sind die Berge von der Farbe und Formationen her sehr besonders.
Wir kommen dann an unserem zweiten Hotel an, dem Hotel Vatnsholt. Die Distanz beträgt an diesem Tage ca. 220 km.
5

30. August

Weil wir am Vortag länger gefahren sind, legen wir heute nur kurze Strecken zurück. Nicht weit vom Hotel befindet sich der wasserreichste Wasserfall in Island, der Urriðafoss, mit 300 m³ Wasser pro Sekunde. Dieser wird allerdings selten von Touristen besucht.
Der schwarze und der gelbe Strand bei Stokkseyri / Eyrarbakki sind ebenfalls nicht weit entfernt und auch dort werden nur wenige oder gar keine Touristen sein. Das Land von Petra liegt an den Fluss Voli und ist ein schöner Ort zum Meditieren, dort werden dann auf jeden Fall keine anderen Leute sein. Die Fahrtzeit beträgt hier so 10 – 30 Minuten.
6

31. August

Heute fahren wir auf die Hochebene Hellisheiði ca. 30 Minuten vom Hotel entfernt. Dort bewegen wir uns auf der Jeeppiste in dem geothermischen Gebiet bei Ölkelduháls. Hier gibt es eine einmalige sehr abgelegene und wunderschöne Landschaft mit den größten heißen Quellen in Island, mit kochend heißem grauem Schlamm und rot-gelbem Rhyolith im Kontrast zu saftigem grünen Gras und schwarzer Lava sowie Täler, Berge und kleine Wasserfälle. Hier können wir gehen und ganz in Ruhe meditieren.
In einem der Täler in Reykjadalur kann man in einem heißen Bach bei 38-39 Grad warmen Wasser baden. In diesem Tal sind aber meistens auch andere Besucher
7

01. September

Heute fahren wir nach Þjórsárdalur (ca. 60 km ungefähr 45 Minuten) ein Tal, das komischerweise nicht sehr viel besucht wird, jedenfalls nicht von Ausländern.
Hier haben wir: 1) den schönen Wasserfall Hjálparfoss, 2) den zweit höchsten Wasserfall in Island Háifoss mit 122 m,  der von oben gesehen gewaltig tief stürzt und 3) Gjáin, eine einmalige grüne Oase, in der Wasser aus allen Richtungen aus kleinen Flüssen und über Wasserfälle in ein tiefes, enges Tal hinunter fließt. Hier liegt auch der ausgegrabene Wikingerhof Stöng. An diesen Orten kann man mit Sicherheit viele ruhige Plätze zum Meditieren finden. Wenn wir bisher nicht genug gebadet haben, können wir außerdem auf dem Weg zur Secret Lagoon fahren.
8

02. September

Es gibt meistens Flüge früh morgens, was aber ein Aufstehen zwischen 03:00 – 04:00 Uhr mit sich führt. Schöner wäre es aber einen Flug abends zu nehmen, nur gibt es solche meistens nicht im Sommer. Dann könnten wir auf dem Weg zum Flughafen die besondere Kirche am Strand, Strandarkirkja, besuchen und auch die heißen Quellen bei Krýsuvík sowie das einsame Tal Vigdísarvellir, ein Tal umgeben von vulkanischen Bergen, indem wir bestimmt ganz alleine meditieren können.
Zum Abschluss könnten wir beim alten Hafen in Keflavík zusammen essen gehen. Dieses eventuelle Essen habe ich nicht im Preis einkalkuliert. Wenn ein Abendflug möglich sein sollte, werde ich keine Arbeitszeit im Vergleich zur Abfahrt morgens extra berechnen, der Bus fährt die gleiche Strecke und dieser Tag wird dann ein Bonus. Hierbei beträgt die zurückgelegte Strecke ca. 120 km.
In den beiden Hotels haben wir Raum für Übungen, in dem ersten allerdings nicht zu den Essenszeiten. Dort haben wir aber die Möglichkeit die Schule in Lýsuhóll zu benutzen und auch die Wohnzimmer in den verschiedenen Apartments (aus Kapazitätsgründen vielleicht nicht für Yoga aber zum gemeinsamen Zusammensitzen). Im Gasthaus Hof haben wir warme Pools vor dem Haus, in denen wir mit Aussicht auf Meer und Gletscher entspannen können.

Reisevorbereitungen

Reisevorbereitungen


Reisezeit

Wer v.a. das vielfältige Vogelleben oder die hellen Sommernächte erleben möchte, für den bietet sich der Frühsommer (Mitte Mai – Ende Juli) an. Der bei vielen Reisenden beliebte Papageitaucher verlässt Island Anfang bis Mitte August. Wenn Ihr Interesse eher den beeindruckenden Nordlichtern gilt, empfehlen wir eine spätere Reisezeit: Ab Ende August haben Sie die Chance, Zeuge der bizarren Farbformationen am Nachthimmel zu werden. Die Hochlandpisten sind ab ca. Mitte Juni und bis Ende September befahrbar. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des isländischen Straßenverkehrsdienstes.


Reisedokumente

Staatsbürger aus EU-Ländern, dem Schengen-Gebiet und der Schweiz benötigen zur Einreise einen gültigen, von der isländischen Regierung anerkannten Personalausweis oder Reisepass. Staatsbürger anderer Länder wenden sich bitte an die entsprechenden Botschaften zwecks Visa-Informationen.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der isländischen Botschaft in Berlin, Rauchstraße 1, 10787 Berlin –
Tel.: +49 (0)30 50 50 40 00, http://www.botschaft-island.de.


Führerschein

Der deutsche /schweizerische / österreichische Führerschein ist in Island gültig.


Gesundheitshinweise

Sie benötigen für Ihre Islandreise keine Impfungen. Wir empfehlen, dass Sie Ihre Europäische Krankenversicherungskarte mit auf Ihre Reise nehmen. Diese Karte ist bei Ihrer Krankenkasse erhältlich.


Notfälle

Die allgemein gültige Notrufnummer (24-Std.-Service) in Island ist 112.
Gesundheitszentren und/oder Krankenhäuser gibt es in allen größeren Gemeinden Islands.
Beim Polizeirevier in Reykjavík können Sie während der Bürozeiten Auskunft bekommen: Tel. +354 569 9020.


Währung/Geldwechsel

Die isländische Währungseinheit ist die „króna“ (= Krone). Alle isländischen Banken halten Devisen bereit und sind in der Regel Mo.–Fr. von 9.15–16.00 Uhr geöffnet. Am günstigsten ist es, Geld von Bankautomaten mit Ihrer EC-Karte oder Ihrer Kreditkarte abzuheben. Geldautomaten finden Sie in allen Ortschaften und an Flughäfen. Kreditkarten und EC-Karten werden in allen Geschäften akzeptiert.


Klima

Dank des Golfstromes erfreut sich Island eines gemäßigt frischen Meeresklimas mit kühlen Sommern und verhältnismäßig milden Wintern. Das Wetter ist wechselhaft, weshalb empfohlen wird, sich auf jede Wetterart einzustellen. Weitere Informationen über das Wetter in Island finden Sie beim Meteorologischen Amt.
Zeit In Island gilt ganzjährig die Greenwichzeit (GMT), d. h. im Sommer ist es in Island 2 Stunden früher als in Deutschland, im Winter 1 Stunde.


Kleidung und Ausrüstung

In Island hat sich die Zwiebelmethode bewährt, d.h. Sie sollten sich mit T-Shirt, Pullover, warmen Hosen und einer leichten wind- und wasserfesten Regenjacke ausstatten. Außerdem sind für Wanderungen stabile, wasserdichte (Goretex) Wanderschuhe ganz wichtig – diese sollten auch Profilsohle haben. Bitte nicht kurz vorher kaufen, weil man sich sonst beim Einlaufen Blasen holt. Wir empfehlen auch die Mitnahme eines Fernglases. Bitte Badeanzug und Sonnenbrille nicht vergessen! Nota bene bei Winterreisen allgemeine warme Winterkleidung und festes Schuwerk, da wir kleinere Wanderungen im Schnee unternehmen werden.


Schwimmbäder

Isländer lieben Freibäder. Man trifft sich dort und plauscht über Gott und die Welt. Jung und Alt gehen diesem Volkssport nach und Sie sollten es sich nicht nehmen lassen, auch daran teilzunehmen. Besuchen Sie doch mal einen „heißen Topf“! Wenn es mehrere davon gibt, steht meist auch die Temperatur dran. Beginnen Sie mit dem kühleren und steigern Sie dann die Temperatur.


Elektrizität

Elektrische Spannung in Island beträgt, wie in Kontinentaleuropa, 230 V, 50 HZ AC und die Stecker sind entsprechend.


Telefonieren

Direktdurchwahl innerhalb Islands ist überall möglich. Die Vorwahl für Island bei Ferngesprächen aus dem Ausland und ausländischen Handys lautet 00354 + die 7-stellige Anschlussnummer.
Für Auslandsgespräche wählen Sie 00 und die entsprechende Landesvorwahlnummer, dann Ortsvorwahl und Teilnehmernummer Ihres gewünschten Gesprächspartners.
Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir das Mitnehmen eines Mobiltelefons. Um Kosten zu sparen, können Sie im Duty-Free-Geschäft am Flughafen oder an jeder Tankstelle eine Prepaid-Karte mit isländischer Telefonnummer günstig kaufen.


Speisen und Getränke

Die isländische Küche bietet viele kulinarische Köstlichkeiten, wie z. B. frischen Fisch, Lamm und Spezialitäten wie die Milchspeise Skyr. Auch Vegetarier kommen hier auf Ihre Kosten. Bier, Wein und Spirituosen dürfen ausschließlich in staatlichen Monopolgeschäften (isl. Vínbúð) verkauft werden und sind daher nicht in den normalen Lebensmittelgeschäften erhältlich. Obwohl Bier erst seit 1989 wieder gebraut werden darf, bieten isländische Brauereien inzwischen eine reiche Auswahl des beliebten Gerstensafts an.


Trinkgeld

Im Endpreis sind in Island grundsätzlich Bedienung und MwSt. enthalten.


Geschäftszeiten

Generelle Öffnungszeiten im Juni, Juli und August sind von 9–18 Uhr. Einige Supermärkte haben inzwischen rund um die Uhr sowie an Wochenenden geöffnet.


Ankunft in den Unterkünften

Bei einer späten Ankunft nach 20 Uhr empfehlen wir Ihnen, Ihre vorgebuchte Unterkunft anzurufen und Bescheid zu geben.

Bitte beachten Sie, dass wir bei kleineren Gruppen, bis 15 Teilnehmer, möglicherweise einen Driver-Guide einsetzen.

Galerie

Hotels

Gasthaus Hof

Im Preis inbegriffen sind Zimmer mit einem geteilten Bad. Es gibt ein langes Haus mit 4 – 5 Apartments. In jedem Apartment befinden sich 2 – 3 Zimmer, diese teilen sich ein Bad, eine kleine Küche und ein Wohnzimmer. Jedes Apartment hat eine eigene Terrasse mit warmen Pool.
Alternativ gibt es kleine Häuser. Hier hat jedes Haus zwei Zimmer mit privatem Bad für die, die das wünschen. Diese Zimmer gibt es in zwei Größen, 13 m² und 17 m². Sie haben keinen eigenen warmen Pool, sondern teilen sich einen mit anderen.
Hof

Gasthaus /Hotel Vatnsholt

In Vatnsholt gibt es große Wohnhäuser mit Zimmern, sowohl mit geteiltem als auch mit privatem Bad (inbegriffen im Preis sind die mit geteiltem Bad, einzelne Zimmer teilen sich ein Bad). Es gibt auch kleine Häuser, die nur ein privates Zimmer mit Bad haben, sie haben große Fenster mit Aussicht in die Natur. Diese Zimmer sind etwas größer als die normalen Doppelzimmer. Es gibt auch ein Zimmer für 4 – 5 Personen mit eigenem Bad (auf Anfrage).

Vatnsholt

Island Jetzt

16.11.2018

Wettervorhersage

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang

Währung