Island im Winter - Nordlichter und gefrorene Wasserfälle

Über die Reise

Auf dieser ruhigen und erholsamen 8–tägigen Winterreise erleben Sie die pulsierende Hauptstadt Reykjavík und lernen den landschaftlich vielseitigen Südwesten sowie den Süden der Insel kennen. Wir sind in drei sehr guten 3- und 4-Sterne-Hotels untergebracht, sowohl in Reykjavik als auch auf dem Lande. Falls das Wetter mitmacht, können wir die Nordlichter genießen sowie die mit Eis gekrönten Wasserfälle. Die verschneiten heißen Quellen und die berühmte Badekultur der Isländer mit ihren Hot Pots sind auch ein besonderes Erlebnis. Natürlich gibt Ihnen Ihr isländischer Reiseleiter einen guten Einblick in das Leben der Einheimischen und legt dabei besonderen Wert auf Kunst und Kultur. Zur Zeit der Reise, Ende Februar, ist die dunkelste Zeit schon vorbei. Der Sonnenaufgang ist um 09:30 Uhr und Sonnenuntergang um 17:30 Uhr. Unser Tagesprogramm richtet sich somit auch nach der Helligkeit.


Highlights

  • UNESCO-Welterbestätte Þingvellir – Geysir – Gullfoss
  • Gletscherlagunen am Gletscher Vatnajökull
  • Geothermale isländische Badekultur
  • Die Stadt Reykjavík mit Konzerthalle Harpa
  • Wasserfall Skógarfoss und Seljalandsfoss
  • Nordlichter – Polarlichter – Aurora Borealis

Preis

Preis ohne Flug Preis
Preis pro Person im DZ ohne Flug € 1.890,-
EZ-Zuschlag € 460,-

mit WOW Air – Direktflug ab Berlin-Schönefeld inkl. Flughafensteuern und Gebühren pro Person im DZ ab € 2.190,-

mit Icelandair – Direktflug ab/bis Frankfurt-Main oder München inkl. Flughafensteuern und Gebühren pro Person im DZ ab 2.290,-

Termine

Ankunft Abreise Verfügbarkeit
26. Februar 2017 05. März 2017 Plätze frei

Leistungen

  • 7 ÜN mit Frühstück im Zimmer mit DU/WC
  • 4 x 3-gängiges ausgesuchtes isländisches Abendessen auf dem Lande
  • Begleitbus und Flughafentransfers
  • Qualifizierte und deutschsprachige isländische Reiseleitung
  • Isländisches Musikprogramm mit dem Duo “Stemma”
  • Backstage Besichtigung der neuen Konzert- und Kongresshalle Harpa
  • Inbegriffene Eintritte:
          Nationalmuseum in Reykjavík
          Geothermalkraftwerk Hellisheiði
          Klassische isländische Gärtnerei inklusive leichtem Mittagessen mit Tomatensuppe
          Halldór Laxness Museum
          Heimatmuseum Skógar
          Besucherzentrum Eyjafjallajökull
          Ausstelllung Hali
  • Isl. Mehrwert- und Übernachtungssteuer
  • Minimum 4 Teilnehmer, Maximum 12 Teilnehmer

Reiseverlauf

1

Ankunft

Ankunft in Keflavík und Transfer zum Hotel in Reykjavík. 45 Minuten Fahrzeit. 2 ÜN im Fosshotel Reykjavik. 

2

Stadtrundfahrt Reykjavík

Treffen mit dem Reiseleiter. Aussichtsplattform Perlan, die Perle, und Kirche Hallgrímskirkja. Die Mittagspause ist in der neuen Konzert- und Kongresshalle Harpa. Vom Kulturhaus spazieren wir durch die Innenstadt zu unserem zentral gelegenen Hotel. Von hier aus ist es nur ein kurzer Fussweg zu zahlreichen Restaurants, aus denen Sie wählen können.

3

Das heiße Wasser und die Südküste

Auf der Fahrt zum Vulkan Hengill besichtigen wir ein neues Geothermalkraftwerk auf dem Pass Hellisheiði und erfahren Näheres über die Möglichkeiten dieser neuen, nachhaltigen Energiegewinnung. Während der Weiterfahrt zur Südküste durch das Gebiet der Njáls-Saga kommen wir zu den Wasserfällen Seljalandsfoss und Skógafoss. Hier in Skógar besuchen wir eines der besten Heimatmuseen Islands und machen dort auch Mittagspause. Fahrt zur Küste zu den einmaligen Basaltsäulen Reynisdrangar. In der südlichsten Ortschaft Vík besuchen wir einen Wollladen mit kleiner Textilfabrik und fahren weiter durch das gewaltige Lavafeld Eldhraun ,,Feuerlava“ zu unserem Hotel in der Ortschaft Kirkjubæjarklaustur. 1 ÜN mit Abendessen.

4

Gletscher Vatnajökull und die Gletscherlagune

Fahrt zum Nationalpark Vatnajökull an Europas größtem Gletscher. Am Fuße des höchsten Berges Islands, Öræfajökull, besuchen wir die Gletscherzunge Svínafellsjökull. Danach halten wir an den Gletscherlagunen Jökulsárlón und Fjallsárlón mit Eisbergen. Am Hof Hali besuchen wir ein Museum im Kulturzentrum der Region, wo wir auch die Mittagpause machen. Auf der Rückfahrt zu unserer Unterkunft besichtigen wir eine alte Torfkirche.  Danach geht es wieder zurück zum Bauerngasthof nah der Ortschaft Kirkjubæjarklaustur. 1 ÜN mit Abendessen.

6

Gullfoss, Geysir und Bistum Skálholt

Wir beginnen den Tag am schönen und mächtigen Wasserfall Gullfoss, der sich wahrscheinlich im vollen Winterkleid zeigen wird. Danach erreichen wir das Thermalgebiet am Geysir, wo die Springquelle Strokkur etwa alle 10 Minuten eine Wassersäule in die Höhe jagt. Wie es in der modernen Landwirtschaft abläuft erleben wir am Hof Friðheimar, wo die Familie modernste Technik in der Tomatenzucht eingeführt hat. Hier bekommen wir eine Kostprobe von einer köstlichen Tomatensuppe mit hausgebackenem Brot. Auf dem Weg zur Unterkunft besichtigen wir das erste Bistum Islands “Skálholt”, welches Jahrhunderte lang das kulturelle Zentrum des Landes war. Entspannung im Hot Pot am Hotel, hoffentlich mit Nordlichterschau.

7

Nationalpark Þingvellir und Literaturnobelpreisträger Halldór Laxness

Im Nationalpark Þingvellir, eine UNESCO Welterbestätte, spazieren wir an der Schlucht Almannagjá mit Blick über den alten Thingplatz bis zum Wasserfall Öxarárfoss im Winterkleid. Im Tal Mosfellsdalur durch welches wir nach Reykjavík fahren, besuchen wir den ehemaligen Wohnsitz und das heutige Museum des Schriftstellers Halldór Laxness, dem Nobelpreisträger von 1955. In Reykjavík angekommen besichtigen wir das Nationalmusuem und fahren danach direkt ins Hotel. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. An diesem Tag ist das Abendessen nicht inbegriffen. Der Reiseleiters wird Ihnen gerne gute Restaurants in der Nähe unseres zentral gelegenen Hotels vorschlagen. 1 ÜN in Reykjavik.

8

Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug, bzw. Verlängerungsmöglichkeit.

Reisevorbereitungen

Reisevorbereitungen


Reisezeit

Wer v.a. das vielfältige Vogelleben oder die hellen Sommernächte erleben möchte, für den bietet sich der Frühsommer (Mitte Mai – Ende Juli) an. Der bei vielen Reisenden beliebte Papageitaucher verlässt Island Anfang bis Mitte August. Wenn Ihr Interesse eher den beeindruckenden Nordlichtern gilt, empfehlen wir eine spätere Reisezeit: Ab Ende August haben Sie die Chance, Zeuge der bizarren Farbformationen am Nachthimmel zu werden. Die Hochlandpisten sind ab ca. Mitte Juni und bis Ende September befahrbar. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des isländischen Straßenverkehrsdienstes.


Reisedokumente

Staatsbürger aus EU-Ländern, dem Schengen-Gebiet und der Schweiz benötigen zur Einreise einen gültigen, von der isländischen Regierung anerkannten Personalausweis oder Reisepass. Staatsbürger anderer Länder wenden sich bitte an die entsprechenden Botschaften zwecks Visa-Informationen.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der isländischen Botschaft in Berlin, Rauchstraße 1, 10787 Berlin –
Tel.: +49 (0)30 50 50 40 00, http://www.botschaft-island.de.


Führerschein

Der deutsche /schweizerische / österreichische Führerschein ist in Island gültig.


Gesundheitshinweise

Sie benötigen für Ihre Islandreise keine Impfungen. Wir empfehlen, dass Sie Ihre Europäische Krankenversicherungskarte mit auf Ihre Reise nehmen. Diese Karte ist bei Ihrer Krankenkasse erhältlich.


Notfälle

Die allgemein gültige Notrufnummer (24-Std.-Service) in Island ist 112.
Gesundheitszentren und/oder Krankenhäuser gibt es in allen größeren Gemeinden Islands.
Beim Polizeirevier in Reykjavík können Sie während der Bürozeiten Auskunft bekommen: Tel. +354 569 9020.


Währung/Geldwechsel

Die isländische Währungseinheit ist die „króna“ (= Krone). Alle isländischen Banken halten Devisen bereit und sind in der Regel Mo.–Fr. von 9.15–16.00 Uhr geöffnet. Am günstigsten ist es, Geld von Bankautomaten mit Ihrer EC-Karte oder Ihrer Kreditkarte abzuheben. Geldautomaten finden Sie in allen Ortschaften und an Flughäfen. Kreditkarten und EC-Karten werden in allen Geschäften akzeptiert.


Klima

Dank des Golfstromes erfreut sich Island eines gemäßigt frischen Meeresklimas mit kühlen Sommern und verhältnismäßig milden Wintern. Das Wetter ist wechselhaft, weshalb empfohlen wird, sich auf jede Wetterart einzustellen. Weitere Informationen über das Wetter in Island finden Sie beim Meteorologischen Amt.
Zeit In Island gilt ganzjährig die Greenwichzeit (GMT), d. h. im Sommer ist es in Island 2 Stunden früher als in Deutschland, im Winter 1 Stunde.


Kleidung und Ausrüstung

In Island hat sich die Zwiebelmethode bewährt, d.h. Sie sollten sich mit T-Shirt, Pullover, warmen Hosen und einer leichten wind- und wasserfesten Regenjacke ausstatten. Außerdem sind für Wanderungen stabile, wasserdichte (Goretex) Wanderschuhe ganz wichtig – diese sollten auch Profilsohle haben. Bitte nicht kurz vorher kaufen, weil man sich sonst beim Einlaufen Blasen holt. Wir empfehlen auch die Mitnahme eines Fernglases. Bitte Badeanzug und Sonnenbrille nicht vergessen! Nota bene bei Winterreisen allgemeine warme Winterkleidung und festes Schuwerk, da wir kleinere Wanderungen im Schnee unternehmen werden.


Schwimmbäder

Isländer lieben Freibäder. Man trifft sich dort und plauscht über Gott und die Welt. Jung und Alt gehen diesem Volkssport nach und Sie sollten es sich nicht nehmen lassen, auch daran teilzunehmen. Besuchen Sie doch mal einen „heißen Topf“! Wenn es mehrere davon gibt, steht meist auch die Temperatur dran. Beginnen Sie mit dem kühleren und steigern Sie dann die Temperatur.


Elektrizität

Elektrische Spannung in Island beträgt, wie in Kontinentaleuropa, 230 V, 50 HZ AC und die Stecker sind entsprechend.


Telefonieren

Direktdurchwahl innerhalb Islands ist überall möglich. Die Vorwahl für Island bei Ferngesprächen aus dem Ausland und ausländischen Handys lautet 00354 + die 7-stellige Anschlussnummer.
Für Auslandsgespräche wählen Sie 00 und die entsprechende Landesvorwahlnummer, dann Ortsvorwahl und Teilnehmernummer Ihres gewünschten Gesprächspartners.
Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir das Mitnehmen eines Mobiltelefons. Um Kosten zu sparen, können Sie im Duty-Free-Geschäft am Flughafen oder an jeder Tankstelle eine Prepaid-Karte mit isländischer Telefonnummer günstig kaufen.


Speisen und Getränke

Die isländische Küche bietet viele kulinarische Köstlichkeiten, wie z. B. frischen Fisch, Lamm und Spezialitäten wie die Milchspeise Skyr. Auch Vegetarier kommen hier auf Ihre Kosten. Bier, Wein und Spirituosen dürfen ausschließlich in staatlichen Monopolgeschäften (isl. Vínbúð) verkauft werden und sind daher nicht in den normalen Lebensmittelgeschäften erhältlich. Obwohl Bier erst seit 1989 wieder gebraut werden darf, bieten isländische Brauereien inzwischen eine reiche Auswahl des beliebten Gerstensafts an.


Trinkgeld

Im Endpreis sind in Island grundsätzlich Bedienung und MwSt. enthalten.


Geschäftszeiten

Generelle Öffnungszeiten im Juni, Juli und August sind von 9–18 Uhr. Einige Supermärkte haben inzwischen rund um die Uhr sowie an Wochenenden geöffnet.


Ankunft in den Unterkünften

Bei einer späten Ankunft nach 20 Uhr empfehlen wir Ihnen, Ihre vorgebuchte Unterkunft anzurufen und Bescheid zu geben.

Bitte beachten Sie, dass wir bei kleineren Gruppen, bis 15 Teilnehmer, möglicherweise einen Driver-Guide einsetzen.

Galerie

Island Jetzt

21.07.2018

Wettervorhersage

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang

Währung