Mai 14, 2020

Island öffnet Grenzen am 15. Juni


Als eines der ersten Länder öffnet Island nun seine Grenzen: am 15. Juni für alle Nationen und eventuell auch schon früher, wenn die Covid-Fallzahlen so niedrig bleiben wie bisher. Dies wurde am 12. Mai auf einer Pressekonferenz von der Premierministerin Katrín Jakobsdóttir bekannt gegeben. 

Eindämmung schneller als erwartet

Die Ausbreitung des Virus ist in Island deutlich zurückgegangen und schon seit Wochen auf niedrigem Niveau. Die Eindämmung ging in Island sogar schneller als erwartet, weshalb nun die Maßnahmen zügiger gelockert werden können. Ab dem 25. Mai dürfen wieder bis zu 200 Menschen zusammenkommen; eine Maskenpflicht hat es hier nie gegeben und Ausgangssperren nur vereinzelt und regional begrenzt. Derzeit gibt es nur noch 12 aktive Covid-19-Fälle und keine Covid-19- Krankenhauspatienten mehr (Stand: 14.5.). Getestet wird aber weiterhin sehr weitreichend; bisher hat man mehr als 15% der Bevölkerung getestet. Das ist pro Kopf mehr als in jedem anderen LandIn den letzten Tagen sind auch Anti-Körper-Tests hinzugekommen. Insgesamt hatte Island rund 1.800 Covid-19-Fälle und 10 Todesfälle. Die neuesten Zahlen finden Sie auf der Seite Covid.is.

Öffnung am 15. Juni oder sogar früher

Island hat ausreichend Kapazitäten im Gesundheitssystem und ist ein sicheres Reiseland, nicht nur im Hinblick auf das Corona-Virus. Die isländische Regierung ist bereit, den Tourismus wieder anzukurbeln. Man orientiert sich am 15. Juni, wobei es unter Umständen sogar möglich sein könnte das Land für Einreisende aus anderen Schengenländern bereits eher zu öffnen. Reisende außerhalb des Schengenraumes dürfen jedoch erst ab dem 15. Juni einreisen. Chefepidemiologe Þórólfur Guðnason spricht sich ebenfalls für die Öffnung der Grenzen aus, solange die Einreise unter bestimmten Auflagen erfolgt, um eine erneute Einschleppung des Virus zu verhindern.

Einreise unter Auflagen

Reisende können entscheiden, ob sie sich am Flughafen in Keflavík auf das Virus mit einem Coronatest testen lassen, ein Attest von ihrem heimischen Gesundheitsamt vorzeigen oder ob sie in Island in eine zweiwöchige Quarantäne gehen möchten. Ein Idee ist, dass das Ergebnis des Tests der am Flughafen gemacht wird, noch am gleichen Tag verfügbar sein wird und die Gäste in der Zwischenzeit in ihrem gebuchten Hotel warten können. Diese Maßnahmen sollen zunächst bis Ende Juni gelten und anschließend noch einmal neu bewertet werden. Zudem wird Reisenden nahegelegt, die App zur Rückverfolgung von Infektionsketten “Rakning C-19” herunterzuladen, die von den Isländern schon seit Anfang April benutzt wird. Hierzulande konnte bisher bei allen der Ursprung der Infektion zurückverfolgt werden. Auch sollen weiterhin Hygienemaßnahmen wie Händewaschen und Verwendung von Desinfektionsmitteln sowie eine Abstandsregelung, dort wo es möglich ist, weiterhin bestehen. Diese Maßnahmen sollen in den nächsten Tagen und Wochen genauer ausgearbeitet werden.

Auflagen für Busreisen in Island

Für Busreisen hat der der isländische Tourstikverband Samtök ferðaþjónustunnar am 14.05. folgende Maßnahmen herausgegeben, an welche wir uns bei unseren Gruppenreisen halten: 

  • Die erste Sitzreihe und wenn möglich auch die zweite Sitzreihe soll freigehalten werden
  • Einstieg in die hintere Bustür insofern diese vorhanden ist
  • Desinfektionsmittel an Bord, welches den Passagieren zur Verfügung steht
  • Businnenraum muss zwischen den Fahrten gereinigt werden
  • Jeder zweite Sitz frei wenn möglich
  • Kunden und Verkaufspartner werden vor der Reise darüber informiert, falls es nicht möglich sein sollte, jeden zweiten Sitz frei zu halten
  • Kunden und Verkaufspartner werden vor der Reise darüber informiert, dass ein Abstand von 2 m möglicherweise nicht eingehalten werden kann

Die Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes ist derzeit nicht vorgesehen.

 

 

 

Weiterführende Links: 

Aktuelle Fallzahlen: https://www.covid.is/english

Guidelines für Touristen finden Sie unter: www.covid.is/sub-categories/tourists

Wie groß ist das Ansteckungsrisiko auf Flügen?: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/coronavirus-flugverkehr-ansteckung-1.4901524?fbclid=IwAR1VCcZPGJC4SWiD9OSDU-Q0M1MFZ9CYxDzdGvAMxvtzjpggT1zScWt4n_s

Frühere Artikel von Erlingsson Naturreisen zum Thema Corona

Island fast ohne Virus und ohne Touristen, vom 10. Mai

Island und Corona: Ein Update vom 06.04.

Wie gehen die Isländer mit COVID-19 um?

Einreiseregelung und Maßnahmen zur Vorbeugung des COVID-19 in Island

Island zu Zeiten von Corona – Die wichtigsten Informationen